Skip to main content

Was ist ein Kratzbaum?

Ein Kratzbaum ist meist ein im Haushalt aufrechtstehendes Möbelstück für Katzen, welches verschiedene Anwendungsoptionen für die Haustiere im Alltag bietet. Der Aufbau, das Material und die Größe variieren zwischen den Modellen. Zu den wichtigsten Bestandteilen des Kratzbaumes gehören die Holz-, Plastik- oder Hartpapiersäulen, welche mit einem Faserstoff (oftmals Sisal) umwickelt sind und die damit verbundene Bodenplatte, welche das Gewicht der Säulen trägt und den Kontakt zum Boden hält.

In erster Linie dient der Kratzbaum der Krallenpflege von Katzen und dem damit verbundenen natürlichen Trieb, die Krallen durch Wetzen an rauen Oberflächen, kurz zu halten. Ungepflegte und lange Krallen behindern die Katze beim Springen, Greifen, Laufen und anderen Bewegungsabläufen. Sie können Ursache für Verletzungen und dem durch eine unglückliche Bewegung bedingtem Herausreißen einer Kralle sein. Erfahren Sie hier alles zum Thema Katzenkrallen.

Um die Krallenpflege des Tieres zu fördern, eignet sich ein Kratzbaum mit der entsprechenden rauen Faserstoff-Oberfläche an den Säulen sehr gut. Wenn die Katzen eine gute Möglichkeit haben ihre Kratzen zu wetzen und sich an dieses neue Möbelstück gewöhnt haben, werden Ihre Möbel im eigenen Haushalt vermutlich geschont und nicht durch das Wetzen der Krallen beschädigt.

Verschiedene Kratzbaumarten

Die Auswahl an unterschiedlichen Kratzbaumen ist groß. Besonders beliebt sind Kratzbaummodelle mit einer Vielzahl an Säulen und den darauf befestigten Liegemulden und Höhlen. Der Kratzbaum mit einer entsprechenden Liegefläche wird von den Tieren oft als eigenes Plätzchen wahrgenommen, welches lediglich für sie bestimmt ist und damit als Entspannungs- und Rückzugsort wahrgenommen wird.
Die Größe des Kratzbaumes, die Komplexität und die Anzahl an Liegeflächen beeinflussen den Preis eines Kratzbaumes. Für ausgesprochen große und schwere Katzen spezialisieren sich einige Hersteller auf sehr große und stabile Kratzbäume. Ein Kratzbaum muss nicht immer freistehend sein, sodass es auch Kratzbäume mit einer Decken- oder Wandhalterung gibt, wodurch extra Stabilität gewährt wird und der Kratzbaum sehr hoch gebaut sein kann ohne die Notwendigkeit, dass eine sehr schwere Bodenplate das Fundament bildet.

Welche Vorteile hat eigentlich ein Kratzbaum für Ihre Katze? Alle Faktoren zu dieser Frage erfahren Sie in unserem Wissensbeitrag: Warum benötigen Katzen einen Kratzbaum?

Eine Auswahl an Kratzbäumen

Alternative zum Kratzbaum

Eine Alternative zum Kratzbaum stellen Kratztonnen und Kratzbretter dar, welche primär auch dem Wetzen der Krallen dienen, jedoch bei Faktoren wie der Größe, Vielfalt und dem Preis, im Vergleich zum Kratzbaum, ein deutlich niedrigeres Niveau aufweisen können. Der geringere Preis ermöglicht mehr Menschen die Anschaffung eines solchen Spielzeugs für das Haustier. Eine Kratzbrett kann sehr schön zusätzlich zum Kratzbaum für das Tier eingesetzt werden. Eine Kratztonne oder ein Kratzbrett sind besser, als gar kein Gegenstand an dem Ihre Katze oder Ihr Kater die Krallen wetzen kann.



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *